Anspruchsvolle Ausbildung abgeschlossen

 

Alte Menschen bei der Lebensgestaltung unterstützen, Verbände wechseln, bei der Körperpflege unterstützen, Medikamente verabreichen, Bewegung fördern, den Einzug in eine Pflegeeinrichtung begleiten, Ansprechpartner sein für Klienten, Angehörige, Ärzte und Kollegen, den Pflegeprozess steuern, das Pflegestärkungsgesetz umsetzen und sich für den eigenen Berufsstand einsetzen – all das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Arbeitsalltag der frisch examinierten Altenpflegekräfte.


Wir freuen uns, dass an der Mathilde-Planck-Schule in diesem Jahr 12 Altenpflegerinnen und Altenpfleger erfolgreich die sehr anspruchsvolle Ausbildung mit 2100 h theoretischer und 2500 h praktischer Ausbildung abgeschlossen haben. Während der dreijährigen Ausbildung werden nicht nur die fachlichen Inhalte erlernt, sondern es findet auch eine intensive Persönlichkeitsbildung statt. Der befriedigende Beruf der Altenpflegerin / des Altenpflegers fordert den ganzen Menschen.


Bemerkenswert in diesem Abschlussjahr war zum einen, dass die ersten Schülerinnen des Deutsch-Chinesischen Altenpflegeprojekts erfolgreich die Ausbildung abgeschlossen haben. Zum Anderen hat zum ersten Mal eine Teilnehmerin des Kooperationsprojektes des 1BK1P und der 3BFA2 den Weg in die Altenpflege gefunden und das Altenpflegeexamen abgelegt.


Außerdem freuen wir uns, dass wir 10 Schülerinnen und Schülern zur bestandenen Altenpflegehilfeprüfung gratulieren dürfen. Der feierliche Rahmen der Verabschiedung, zu dem zahlreiche Gäste wie Kooperationspartner, Angehörige und Praxisanleiter erschienen sind, wurde von den Schülerinnen und Schülern der 3BFA2 im Rahmen der Lehrplaneinheit Fest- und Feiergestaltung bedürfnisorientiert geplant und durchgeführt.

 

Altenpfleger 2017

Den Prüflingen wünschen wir einen erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben und viel Freude in ihrem Arbeitsfeld und
bedanken uns bei allen Beteiligten für ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft.

Der Kofrányi-Preis (Gutschein + Urkunde) wird vom Regierungspräsidium Freiburg

 

für ausgezeichnete Leistungen im Fach Ernährungslehre mit Chemie (ELCH) vergeben.

 

Der Preis wird von der AOK gestiftet und ging dieses Jahr an Lina Kimmig.

 

Das Bild zeigt Herrn Alexander Wittwer und Lina Kimmig bei der Preisübergabe am 11.07.2017.

 

IMG 20170711 143940 BK

Mit diesem Lied klang die Abiturfeier der Schülerinnen und Schüler der Mathilde-Planck-Schule am Freitag, den 7. Juli 2017, in der Wiesentalhalle in Zell aus. 83 Schülerinnen und Schüler feierten mit ihren Familien sowie mit den Lehrerinnen und Lehrern ihr bestandenes Abitur. Als Auftakt ließen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam Luftballons steigen, die bunt in Richtung Himmel schwebten.

Abiball 2 2017 BK


In eine Zeit „zwischen gestern und morgen“, wie der stellvertretende Schulleiter, Herr Studiendirektor Armin Bierer, es nannte, seien nun auch die Abiturienten entlassen. Er gratulierte in seiner Rede den Schülerinnen und Schülern herzlich zu ihren hervorragenden Leistungen und forderte sie auf, sich nun aktiv in die Gesellschaft einzubringen, wofür es mehr brauche als ein Zeugnis und gute Noten. Vor allem Entschlossenheit sei notwendig, denn „das Recht der Jugend ist es, nicht alles zu wissen, aber für das zu kämpfen, was man weiß“. Das Zeug bzw. Zeugnis dafür hätten alle!


Insgesamt haben 21 von 83 Schülerinnen und Schüler das Abitur mit der Note 2,0 oder besser erreicht. Das sei jeder 4. Abiturient, fasste Herr Friedrich Suderland, Abteilungsleiter der Oberstufe, die Spitzenergebnisse zusammen. Er beglückwünschte alle Schülerinnen und Schüler und erinnerte daran, dass man laut Seneca jedoch
nicht für die Schule lerne, sondern für das Leben. Dafür gingen jetzt schon einige Absolventinnen und Absolventen mit gutem Beispiel voran. Herr Suderland hob das außerschulische Engagement vor allem bei der „Aktionswoche gegen Rechts“ hervor. Zwei Schülerinnen, die sich im Rahmen dieser Aktionswochen freiwillig als Mentoren ausbilden ließen, riefen ihre ehemaligen Mitschülerinnen und Mitschüler nochmals eindringlich dazu auf, dranzubleiben. Hierbei dankten sie auch Herrn Oberstudienrat Klaus Nack, der die Ausstellung „rechtsaußen-mittendrin“ seit drei Jahren an die Schule holt, durch die Jugendliche von Schülermentoren geführt werden.

 


Nach der Zeugnisübergabe und den Preisverleihungen, spielte die eigens für den Abend ins Leben gerufene Abi-Band auf, dann wurde den Lehrern von Schülerseite ganz offiziell gedankt und im Anschluss daran ergriffen Celine Müller und Amin Baioui das Wort. Sie hielten Rückschau auf die drei Jahre, in denen es galt, etappenartig den Gipfel zu erklimmen. Nun sei es aber an der Zeit, sich neu auf der Landkarte zu orientieren und sich neue Gipfel zu suchen.
Ein unterhaltsamer Höhepunkt  war ein Tanz-Medley, das einige der Schülerinnen und Schüler einstudiert hatten und mit viel Spaß und Souveränität aufführten. Weitere Spiele, in die auch die Lehrerinnen und Lehrer eingebunden wurden, lockerten das ansprechende Programm auf.


Ein Lob erhielten Amin Baioui, Stephanie Chaves Da Silva, Madeleine König, Tamara Philipp-Bauer, Ivana Lujic, Malin Hoppe, Laura Rosentreter, Jule Haberer, Rümeysa Cam, Kirsten Weber, Mira Marie Müller, Zoe van der Hoofd,
Elisa Carpanzano, Johanna Schmidt, Lia Geiger. Ein Preis für ein Abitur mit der Note 1,5 und besser ging an Julia Biedermann, Laura Müller, Melanie Kursawe, Eliane Husser, Jessica Lichetzki und Ronja Marquardt. Vorgeschlagen für die Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes wurden Jessica Lichetzki und Ronja Marquardt.


Weitere Preise gingen an Jessica Lichetzki (Scheffelpreis, Deutsch), Melanie Kursawe (Preis der Volksbank Dreiländereck, Englisch/Französisch), Madeleine König (MTZ®-BIOPRO-Schülerpreis, Biotechnologie), Laura Rosentreter (Preis der DMV, Mathematik), Lina Kimmig (Kofrányi-Preis, Ernährungslehre/Chemie), Lina Kimmig und Ingo Schade (Preis der DLG, Ernährungslehre mit Chemie), Madeleine König (Alfred-Maul-Gedächtnismedaille, Sport),
Jessica Lichetzki (Preis der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden für herausragende Leistungen im Fach Pädagogik und Psychologie), Maru Rudin (Sozialpreis des Fördervereins MPS Plus e.V.), Laura Müller (Religionspreis des Evangelischen Kirchenbezirks Markgräflerland).

 

Abiball 2017 B


Abiturienten des

Biotechnologischen Gymnasiums

Florian Albert (Frenkendorf), Andrea Beck (Schopfheim), Leyla Bouhouch (Rheinfelden), Anna Brucker (Weil am  Rhein), Friederike Förster (Steinen), Julia Hinrichsen (Eimeldingen), Malin Hoppe (Steinen), Madeleine König (Schopfheim), Mariah Kohlbrenner (Weil am Rhein), Jennifer Meier (Rheinfelden), Laura Müller (Weil am Rhein), Ljubica Nikolovski (Rheinfelden), Tamara Philipp-Bauer (Kleines Wiesental), Patrick Pospiech (Weil am Rhein),
Nadine Rabah (Rheinfelden), Mashana Rahimian (Rheinfelden), Vanessa Rappenecker (Schopfheim), Julie Ropic (Schopfheim), Laura Rosentreter (Weil am Rhein), Maru Rudin (Riehen/Schweiz), Pia Rühle (Weil am Rhein),
Zoe van der Hoofd (Fischingen), Julia Weber (Maulburg), Kirsten Weber (Wittlingen).


Ernährungswissenschaftliches Gymnasium

Celina Belstler (Lörrach), Lena Biegall (Lörrach), Michaela Birlin (Rheinfelden), Merve Güvercin (Rheinfelden), Pascal Himmel (Weil am Rhein), Lina Kimmig (Todtnau), Laura Lehmann (Weil am Rhein), Milena Lehmann (Hausen im Wiesental), Laura Platonova (Rheinfelden), Daniel Rohrbach (Lörrach), Ingo Schade (Grenzach-Wyhlen), Alicia Sicola (Kleines Wiesental), Elisabeth Weinbender (Rheinfelden).


Sozialwissenschaftliches Gymnasium

Amin Baioui (Rheinfelden), Livia Bartetzko (Lörrach), Julia Biedermann (Wehr), Jonas Bollhöfer (Lörrach), Anja Bürgin (Weil am Rhein), Rümeysa Cam (Grenzach-Wyhlen), Elisa Carpanzano (Schopfheim), Stephanie Chaves Da Silva (Rheinfelden), Celine Deinhardt (Lörrach), Isabella Ekgardt (Schopfheim), Alina Engel (Rümmingen), Lia Geiger (Inzlingen), Laura Geiser (Lörrach), Jule Haberer (Zell im Wiesental), Laura Marie Hofmann (Lörrach), Eliane Husser (Rheinfelden), Aline Jebautzke (Lörrach), Ariane Koch (Schopfheim), Lea Kranz (Weil am Rhein), Melanie Kursawe (Wehr), Jessica Lichetzki (Todtmoos), Ivana Lujic (Rheinfelden), Tabea Malluschke (Malsburg-Mazell),
Ronja Marquardt (Lörrach), Jonas Mehlin (Zell im Wiesental), Ansheli Merten (Lörrach), Sascha Meyer (Maulburg), Sarah Mörgelin (Schopfheim), Laura Mrugella (Lörrach), Céline Müller (Schopfheim), Mira Marie Müller (Lörrach), Simon Oppermann (Lörrach), Janina Pfeil (Steinen), Jasmina Rahmanovic (Lörrach), Kiara Rasch (Todtnau), Larissa Rhein (Steinen), Katharina Schenkel (Weil am Rhein), Johanna Schmidt (Zell im Wiesental), Adriano Schmitt Salazar (Lörrach), Heiner Schmittel (Zell im Wiesental), Lisa Schmitz (Rheinfelden), Stephanie Schneider (Utzenfeld), Lukas Stehle (Lörrach), Ria-Sophie Tecklenburg (Lörrach), Anne-Marie Topel (Bad Säckingen), Heike Volk (Schopfheim), Melina Widmer (Lörrach), Jessica Susanne Wiepcke (Rheinfelden).